Jede Gruppe hat ein Eigenleben

5 Phasen | Gruppendynamik

Jede Gruppe von frischgebackenen Eltern hat ein ganz eigenes Eigenleben. Wir als Gruppenleiter müssen uns immer wieder auf neue Gruppen einstellen. Zugegeben ich merke oft, dass ich hin und wieder ganz besondere Herzensgruppen habe. Am Anfang meiner Arbeit habe ich mir oft Gedanken gemacht, was die Geheimzutat von meinen Lieblingsgruppen eigentlich ist. Deshalb habe ich mir vor allem auch Gedanken gemacht, warum sind einige Gruppen etwas schwieriger oder anstrengender als andere. Wieso empfinden wir eigentlich so unterschiedlich für unsere Gruppen und was kann ich tun, damit wir uns alle Wohlfühlen und wir eine zauberhafte Gemeinschaft entwickeln. Die Gruppendynamik verhält sich je nach Gemeinschaft sehr unterschiedlich. Tatsächlich können wir bei genaueren hinsehen, die 5 Phasen der Gruppenbildung beobachten. Wenn wir diese Phasen erkennen, dann können wir selbst leichter auf Gruppen einwirken, sie feinfühliger leiten und optimal führen.

Für unsere Konzepte ist es wichtig, dass unsere Gruppen funktionieren, denn Familienbildung kann nur so erfolgreich sein. Um dies zu erreichen, sollten wir uns aktiv und kreativ um die Entwicklung des Gemeinschaftsgefühls kümmern und Eltern nicht sich selbst überlassen. Denn Eltern begegnen der ungemütlichen Elternmafia noch früh genug in ihrer Zeit als Eltern (z.B. Kindergarten, Schule und Hobbies). Eine Gruppe, die ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt hat, stärkt sich gegenseitig ganz ungemein.

Gruppendynamik

Phasen des gruppendynamischen Prozesses nach Tuckman

  1. Orientierungsphase – Forming (Ankommen und sich Orientieren)
  2. Konfrontationsphase – Storming (Positionen und Rollen finden )
  3. Kooperations- und Regelphase – Norming (Vertrauen und Intimität entwickeln)
  4. Wachstums- und Arbeitsphase – Perfoming (Differenzierung)
  5. Auflösungsphase – Adjourning (Trennung, Ablösung und Abschied nehmen)

Das Thema Gruppe ist ein wichtiger Teil unserer Qualifikation in der Familienbildung. Wer sein Wissen über "Gruppendynamik" noch einmal auffrischen möchte, der schaut noch einmal in seine Ausbildungsunterlagen nach. Das tue ich immer wieder, dass ich mir bereits Gelerntes, gelegentlich wieder selbst in Erinnerung rufe.

Hier ein zwei Link-Tipps für euch zum Thema:
Phasen der Gruppendynamik, Leitung der Gruppe (didaktik-lernen.de) von Dr. J. Wendorff
HrSpFb-3.7.Arbeitshilfe_Gruppenarbeit.pdf (mobile-familienbildung.de) von Verena Wittke, Claudia Lissewski

Wir treffen uns Gemeinsam

Gruppentreffen gestalten und Erlebnisse schenken...

  • Gruppentreffen mit Babys
  • Gruppentreffen mit Krabbelkindern
  • Gruppentreffen mit Kleinkindern
  • Vater-Kind-Treffen
  • Familientreffen
  • Elterntreffen

 

Familienaktion

Die Familien einer Gruppe können sich bei Familientreffen intensiver kennenlernen. Mit unterschiedlichsten Spielangeboten für alle Familienmitglieder, ganz besonders den älteren Geschwisterkindern. Kleine Feiern zu St. Martin, ein Sommerfest oder ein gemeinsamen Wochenendfrühstück bieten sich gut an.

 

Elternabend

Elterntreffen bieten uns die Gelegenheit, sich über Themen, die Eltern besonders beschäftigen intensiver auszutauschen. Elternabende mit Spaß und Erholung, eine kleine Auszeit von zuhause.

Vater-Kind-Aktion

Väter treffen sich unter sich. Wir haben die Gelegenheit zu werkeln und wir spielen gemeinsam mit anderen Vätern und ihren Kindern. Für die Kinder sind solche treffen ganz besondere Erlebnisse. In meinen Väterstunden kommt natürlich auch der Austausch unter Vätern nicht zu kurz.

Meine Name ist Nadine, ich glaube, dass Bindung, Geborgenheit, Selbstbewusstsein und Freude am Leben die wichtigsten Fähigkeiten des 21. Jahrhunderts sind.
Beitrag erstellt 39

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben