Eins, zwei, drei Tetrapack

Ein Te, ein Tra, ein Pack. Wir spielen mit einem Tetrapack.

 

In unseren Mütlltonnen landen so unendlich viele Tetrapack Verpackungen. Alleine die Milchtüten, die ich früher Woche für Woche entsorgte, haben mich zum Nachdenken angeregt. Da ich ja bekanntlich alles sammle und bebastel, was mir zwischen die Finger kommt, habe ich schnell gemerkt, dass vor allem Tetrapacks in unserem Haushalt ziemlich oft vorkommen. Grund genug, was Nützliches draus zu machen. Hier findet ihr ein paar ganz einfache Tetrapack Upcycling Ideen von mir. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr noch weitere interessante Ideen habt. Denn alle Tetrapacks wegzuwerfen, wäre eine riesengroße Verschwendung.

Sensorik-Block

Wenn wir Wasser in ein Tetrapack füllen, dann zaubern wir einen effektiven Fitness Trainer für unsere Kinder.

  • Bietet den Kindern 4 Tetrapack an. 1x ohne Wasser, 1x mit 1/3 Wasser, 2/3 Wasser und ein voll gefülltes Pack.
  • Bietet den Kindern 2 Tetrapacks an: 1x mit warmen Wasser und 1x mit eiskalten Wasser

Wir können beim Spielen die Tiefenwahrnehmung der Muskeln spüren. Bewegt den Block auf einer flachen Hand hin und her. Und spürt, wie ihr die Bewegung des Wassers in eurer Armmuskulatur wahrnehmen könnt. Eltern können so zuhause die Wahrnehmung von ihren Kindern trainieren. Leicht-Schwer, Warm-Kalt und der Gleichgewichtssinn wird beim halten der Sensorischen Blöcke angeregt.

Tropf-Block

Mit einem Dosenpicker oder Nagel könnt ihr ein oder ein paar wenige Löcher in ein Tetrapack bohren. Füllt es danach mit sauberen Wasser. Nun könnt ihr den Tropf-Block auf ein Tablett stellen oder über einer Schüssel halten. Lauscht dem tropfenden Wasser, lasst die Kinder das Tropfen beobachten, wenn sie so weit sind, dann werden sie ihre kleinen Händchen nach den Tropfen ausstrecken und versuchen zu fühlen, wie fühlt sich das an. Beobachtet wie aufmerksam vor allem die kleinsten sein können.

Pinn-Block

Wickelt einen Wollfaden um ein Tertrapack und knotet den Wollfaden stramm und festzusammen. Den Faden nicht abschneiden, denn jetzt wickelt ihr den Wollfaden kreuz und quer und natürlich stramm immer wieder um den Block herum, so das ein Netz entsteht. Zum Schluss sollte euer Faden da landen, wo ihr den ersten Knoten gemacht habt. Knotet den Faden noch einmal stramm an den Block. Jetzt könnt ihr den Faden am Ende abschneiden. Jetzt könnt ihr verschiedene Gegenstände unter die Feden klemmen. Auch stabile Wäscheklammern eignen sich. Dieser Pinn-Block trainiert den Tastsinn, die Greifmotorik und auch den Pinzettengriff von kleinen Kindern.

Motorik-Block

Mit einem Dosenpicker oder Nagel könnt ihr zwei Löcher neben einander bohren ca. 1 bis 2 Zentimeter. Nun mit einem stabilen Faden und einer Stick- oder Stopfnadel den Faden einmal durch die beiden Löcher nähen. An den Faden Enden Perlen oder irgendwas anderes befestigen, damit der Faden nicht mehr aus dem Motorikwürfel rutschen kann. 4 bis 6 solchen Fäden zaubern aus einem Tetrapack einen witzigen Motorikwürfel.

Riesen-Bauklötze

Tetrapacks lassen sich schnell und einfach mit heißen Wasser ausspülen, ein paar Stunden trocknen lassen, den Deckel schließen. Und Ta-Daa haben wir einen großen Bauklotz. Holzklötze in dieser Größe sind ganz schön schwer und wenn man große Türme baut, auch etwas gefährlich, wenn man die Klötze aus versehen auf den Kopf bekommt. Tetrapacks sind eine große, leichte Alternative und kosten zudem nichts.

Quader statt Ball

Wenn ein Baby mit einem Ball spielt, dann hat es ein Problem: sobald beim Greifen mit beiden Händen der Ball aus den Händen rutscht. Dann rollt der Ball weg und ein Baby, das noch nicht robben kann, kommt nicht mehr zum begehrten Spielzeug. Das kann bei einem Tetrapack-Quader nicht passieren. Außerdem trainiert die Form des Tetrapacks ganz früh, die Greifmotorik und die Fingerfertigkeiten von kleinen Säuglingen. In Bauchlage können die Kleinen auf den Karton einwirken. Interessant, auf welche Ideen die Kleinsten kommen.

Rasselblock

Ein Tretapack lässt sich natürlich mit unterschiedlichen Materialien befüllen. Ein winzig kleiner Korn, macht aus diesem großen Quader eine Rassel. Beobachtet die Kinder, wie sie das Rasseln beim Selber-Spielen wahrnehmen. Ursache-Wahrnehmen-Wirkung.

Meine Name ist Nadine, ich glaube, dass Bindung, Geborgenheit, Selbstbewusstsein und Freude am Leben die wichtigsten Fähigkeiten des 21. Jahrhunderts sind.
Beitrag erstellt 39

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben